Angebote zu "Name" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

NAME IT Bademantel 'ROBE MORNING' dunkelblau
Bestseller
20,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Muster: Unifarben; Design: Aufgesetzte Taschen, Taillenbund, Mit Kapuze; Extras: Strukturierter Griff, Leichter Stoff; Passform: Regular Fit; Passform: Regular

Anbieter: ABOUT YOU
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Babysitter, 50999
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo liebe Familien aus Köln und Umgebung, mein Name ist Bianca und ich studiere im 3. Semester Erziehungswissenschaft an der Univerität zu Köln. Neben meinem Studium bin ich ehrenamtlich im Verein "Zeichen gegen Mobbing" tätig. Schon seit meiner Schulzeit habe ich mehrere Babysitter-Erfahrungen sammeln können. Ich würde mich sehr freuen, Ihr(e) Kind(er) betreuen zu dürfen!😊

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
NAME IT Bademantel 'ROBE MORNING' dunkelblau
Angebot
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Muster: Unifarben; Design: Aufgesetzte Taschen, Mit Kapuze, Taillenbund, Gerader Saum; Extras: Strukturierter Griff, Leichter Stoff; Passform: Regular Fit; Passform: Regular

Anbieter: ABOUT YOU
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Cyber-Profis
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Möchten Sie sicher kommunizieren? Dann besorgen Sie sich eine Brieftaube!"Ihr Smartphone? In Minuten geknackt. Name, Anschrift oder Geburtsdatum eingegeben? Mehr braucht es heutzutage nicht für einen Identitätsklau. Wie erschreckend leicht es Kriminelle im Netz haben, das decken Cem Karakaya, langjähriger Interpol-Mitarbeiter und Präventionsexperte der Münchner Polizei, und Tina Groll, Journalistin und selbst Betroffene von Identitätsmissbrauch, auf: Gestohlene Daten, die für Betrug, Stalking, Mobbing oder digitale Erpressung missbraucht werden; Haushalts- und Gebrauchsgegenstände, die ganze Bewegungs- und Persönlichkeitsprofile über uns erstellen; Verträge, die unter fremden Identitäten abgeschlossen werden.Unglaubliche Geschichten, eindrückliche Berichte, erschütternde Fakten - wer mit diesen Cyber-Profis die digitalen Abgründe erkundet hat, wird so leicht keinem Betrüger ins Netz gehen.Mit leicht umsetzbaren Tipps, wie wir uns vor Datenmissbrauch schützen und welche Erste-Hilfe-Maßnahmen man als Betroffener ergreifen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Cyber-Profis
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Möchten Sie sicher kommunizieren? Dann besorgen Sie sich eine Brieftaube!"Ihr Smartphone? In Minuten geknackt. Name, Anschrift oder Geburtsdatum eingegeben? Mehr braucht es heutzutage nicht für einen Identitätsklau. Wie erschreckend leicht es Kriminelle im Netz haben, das decken Cem Karakaya, langjähriger Interpol-Mitarbeiter und Präventionsexperte der Münchner Polizei, und Tina Groll, Journalistin und selbst Betroffene von Identitätsmissbrauch, auf: Gestohlene Daten, die für Betrug, Stalking, Mobbing oder digitale Erpressung missbraucht werden; Haushalts- und Gebrauchsgegenstände, die ganze Bewegungs- und Persönlichkeitsprofile über uns erstellen; Verträge, die unter fremden Identitäten abgeschlossen werden.Unglaubliche Geschichten, eindrückliche Berichte, erschütternde Fakten - wer mit diesen Cyber-Profis die digitalen Abgründe erkundet hat, wird so leicht keinem Betrüger ins Netz gehen.Mit leicht umsetzbaren Tipps, wie wir uns vor Datenmissbrauch schützen und welche Erste-Hilfe-Maßnahmen man als Betroffener ergreifen sollte.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wir sind Heldinnen!
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie sind 6 bis 16 Jahre alt und haben eine gemeinsame Idee: Zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen Diskriminierung verteidigen können - mit Worten. seit dem Sommer 2015 treffen sie sich nun, haben ein Hauptquartier und nennen sich SVK - SelbstVerteidigungsKurs mit Worten. Der SVK ist eine Gruppe von Berliner Mädchen, die sich zusammengetan haben, um über ihre Erfahrungen, von außen geandert zu werden, zu reden und sich und andere gegenseitig zu unterstützen. Denn Mobbing und Diskriminierung sind für viele Kinder schon früh Teil ihres Alltags - ob im Kindergarten oder in der Klasse, durch Erziehende und Lehrende, Lehrmittel oder die Institutionen selbst.Die Geschichten des Bandes "Wir sind Heldinnen!" entfalten sich aus dem Alltag und der Fantasie der 10 jungen Autorinnen. Mal geschrieben, gemalt oder fotografiert erzählen die Beiträge von Freund_innenschaft, Zusammenhalt, schule, Gemeinsamkeiten, Strategien, Zugehörigkeiten, Mobbing, Detektivinnen, Angst, Vertrauen, Flucht, Erwachsenen-Kinder-Beziehungen, Langsamkeit, Reflexionen, Rassismuserfahrungen, Größe und dem Gefühl, klein gemacht zu werden.Mit Witz, Spannung und Offenheit laden die Mädchen ein, Teile ihres alltäglichen Erlebens und ihrer Ideen, Wünsche und Fragen kennenzulernen. Dabei ist jede Geschichte für sich besonders und trägt ein eigenes Thema - so wie auch das Erfahren und die Interessen der Autorinnen sich unterscheiden. Welche Rolle spielen die geografische Herkunft und Sprache, der eigene Name oder das Geschlecht? Was zeichnet Familie und Freund_innenschaft aus? Und wozu braucht es Heldinnen? Hierzu finden die Geschichten ganz eigene Antworten und geben ein wunderbar breites Spektrum jungen Erlebens aus der Perspektive der Mädchen wieder.Gefördert wurde/wird das Projekt von dem deutschen Kinderhilfswerk.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wir sind Heldinnen!
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie sind 6 bis 16 Jahre alt und haben eine gemeinsame Idee: Zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen Diskriminierung verteidigen können - mit Worten. seit dem Sommer 2015 treffen sie sich nun, haben ein Hauptquartier und nennen sich SVK - SelbstVerteidigungsKurs mit Worten. Der SVK ist eine Gruppe von Berliner Mädchen, die sich zusammengetan haben, um über ihre Erfahrungen, von außen geandert zu werden, zu reden und sich und andere gegenseitig zu unterstützen. Denn Mobbing und Diskriminierung sind für viele Kinder schon früh Teil ihres Alltags - ob im Kindergarten oder in der Klasse, durch Erziehende und Lehrende, Lehrmittel oder die Institutionen selbst.Die Geschichten des Bandes "Wir sind Heldinnen!" entfalten sich aus dem Alltag und der Fantasie der 10 jungen Autorinnen. Mal geschrieben, gemalt oder fotografiert erzählen die Beiträge von Freund_innenschaft, Zusammenhalt, schule, Gemeinsamkeiten, Strategien, Zugehörigkeiten, Mobbing, Detektivinnen, Angst, Vertrauen, Flucht, Erwachsenen-Kinder-Beziehungen, Langsamkeit, Reflexionen, Rassismuserfahrungen, Größe und dem Gefühl, klein gemacht zu werden.Mit Witz, Spannung und Offenheit laden die Mädchen ein, Teile ihres alltäglichen Erlebens und ihrer Ideen, Wünsche und Fragen kennenzulernen. Dabei ist jede Geschichte für sich besonders und trägt ein eigenes Thema - so wie auch das Erfahren und die Interessen der Autorinnen sich unterscheiden. Welche Rolle spielen die geografische Herkunft und Sprache, der eigene Name oder das Geschlecht? Was zeichnet Familie und Freund_innenschaft aus? Und wozu braucht es Heldinnen? Hierzu finden die Geschichten ganz eigene Antworten und geben ein wunderbar breites Spektrum jungen Erlebens aus der Perspektive der Mädchen wieder.Gefördert wurde/wird das Projekt von dem deutschen Kinderhilfswerk.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der freie Vogel fliegt 02
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden." - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über "Der freie Vogel fliegt" Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu. Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen. Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte. Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder? Über die Reihe Der freie Vogel fliegt Jidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel "Der freie Vogel fliegt" ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder. In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren. Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award. Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen. Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Die bei Chinabooks erscheinende Ausgabe ist zweisprachig Deutsch-Chinesisch und enthält am Ende des Buches detaillierte Vokabellisten, damit eignet sich die Reihe auch hervorragend als Lektüre für fortgeschrittene Chinesischlerner.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der freie Vogel fliegt 02
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

"Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden." - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über "Der freie Vogel fliegt" Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu. Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen. Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte. Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder? Über die Reihe Der freie Vogel fliegt Jidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel "Der freie Vogel fliegt" ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder. In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren. Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award. Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen. Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Die bei Chinabooks erscheinende Ausgabe ist zweisprachig Deutsch-Chinesisch und enthält am Ende des Buches detaillierte Vokabellisten, damit eignet sich die Reihe auch hervorragend als Lektüre für fortgeschrittene Chinesischlerner.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wir sind Heldinnen!
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie sind 6 bis 16 Jahre alt und haben eine gemeinsame Idee: Zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen Diskriminierung verteidigen können - mit Worten. seit dem Sommer 2015 treffen sie sich nun, haben ein Hauptquartier und nennen sich SVK - SelbstVerteidigungsKurs mit Worten. Der SVK ist eine Gruppe von Berliner Mädchen, die sich zusammengetan haben, um über ihre Erfahrungen, von außen geandert zu werden, zu reden und sich und andere gegenseitig zu unterstützen. Denn Mobbing und Diskriminierung sind für viele Kinder schon früh Teil ihres Alltags - ob im Kindergarten oder in der Klasse, durch Erziehende und Lehrende, Lehrmittel oder die Institutionen selbst.Die Geschichten des Bandes "Wir sind Heldinnen!" entfalten sich aus dem Alltag und der Fantasie der 10 jungen Autorinnen. Mal geschrieben, gemalt oder fotografiert erzählen die Beiträge von Freund_innenschaft, Zusammenhalt, schule, Gemeinsamkeiten, Strategien, Zugehörigkeiten, Mobbing, Detektivinnen, Angst, Vertrauen, Flucht, Erwachsenen-Kinder-Beziehungen, Langsamkeit, Reflexionen, Rassismuserfahrungen, Größe und dem Gefühl, klein gemacht zu werden.Mit Witz, Spannung und Offenheit laden die Mädchen ein, Teile ihres alltäglichen Erlebens und ihrer Ideen, Wünsche und Fragen kennenzulernen. Dabei ist jede Geschichte für sich besonders und trägt ein eigenes Thema - so wie auch das Erfahren und die Interessen der Autorinnen sich unterscheiden. Welche Rolle spielen die geografische Herkunft und Sprache, der eigene Name oder das Geschlecht? Was zeichnet Familie und Freund_innenschaft aus? Und wozu braucht es Heldinnen? Hierzu finden die Geschichten ganz eigene Antworten und geben ein wunderbar breites Spektrum jungen Erlebens aus der Perspektive der Mädchen wieder.Gefördert wurde/wird das Projekt von dem deutschen Kinderhilfswerk.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der freie Vogel fliegt. Bd.2
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“Es war einst ein junges Mädchen, das war so gewöhnlich, dass es einem in einer Menschenmenge niemals auffallen würde, sein Name war Lin Xiaolu.Sie fürchtete sich davor, mit anderen Menschen Umgang zu haben, deshalb errichtete sie um sich herum eine imaginäre kleine Welt, und baute darum herum als Schutz eine imaginäre Verteidigungsmauer, darin versteckte sie sich und spähe verstohlen in die Welt da draussen hinaus, nichts hätte sie dazu bringen können, ihre Festung zu verlassen.Aber weil sie insgeheim für einen Jungen an ihrer Schule schwärmte, ungemein in ihn verknallt war, wagte sie schliesslich einen Schritt in die reale Welt hinein. Ihre Verteidigungsmauer stürzte dabei in sich zusammen, ohne dass sie etwas gemerkt hätte. Sie verfolgte den Jungen heimlich, und er führte sie zu einem seltsamen kleinen Laden, dort lernte sie einen vielgereisten schrulligen Ladenbesitzer kennen. Sie wurde von einer als ungezogene Rowdies und Schulschwänzer berüchtigten Clique von Mitschüler geohrfeigt: eine Schülerin, vor der sie sich gefürchtet hatte, wurde zu ihrer Sitznachbarin - und später besten Freundin -, und sie erfuhr unerwartet von deren aller Lebensgeschichten. Die Welt da draussen ist also schliesslich doch nicht so übel, oder? Über die Reihe Der freie Vogel fliegtJidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel „Der freie Vogel fliegt“ ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder.In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren.Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award.Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen.Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt.Die bei Chinabooks erscheinende Ausgabe ist zweisprachig Deutsch-Chinesisch und enthält am Ende des Buches detaillierte Vokabellisten, damit eignet sich die Reihe auch hervorragend als Lektüre für fortgeschrittene Chinesischlerner.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot